Krankenhausradio Elmshorn - Patientenfunk Elmshorn Technik - Home Auf dieser Seite unterstützen wir alle gleichgesinnten Einrichtungen mit kostenlosen Informationen rund um die Studiotechnik.
Sehr geehrte Webseitenbesucher, Downloads von unserer Webseite sind kostenlos! Allerdings werde ich in Zukunft KEINE Unterstützung mehr an Personen leisten, denen es nur um die “Geiz ist Geil” Mentalität geht und deren hauptsächliches Betätigungsfeld der Spruch “her damit wenn umsonst” ist. Die mittlerweile übliche Sitte “her mit den Unterlagen - wozu antworten, wenn ich die Daten erhalten habe?” ist wahrscheinlich die neue Umgangsform der kaum noch ausbildungsfähigen Jugend (Spruch eines Handwerkbetriebes, der erstmalig keine Azubis mehr einstellt, weil diese nachweislich zu blöd für den Aufnahmetest waren). Es ist kaum noch auszuhalten, wenn ich eine Anfrage in perfekter “Kleinschrift “ erhalte und die mit dem Absender (Vor und Zuname) sowie dem ausgedachten Zusatz “Sendeleitung” versehen ist. Dieses massive Maß an Selbstüberschätzung ist einfach nur noch nervig. Ich selbst habe klein Interesse mehr, Jugendlichen mit ausgeprägter Profilneurose aufwendige Schaltungs- und Konstruktionsunterlagen zu überlassen, ohne dafür ein “Danke” zu erhalten. Dieser Hinweis richtet sich an die KOMISCHEN Vögel, die in der Webradioszene einfach nur “nerven”.  Das inflationäre Aufkommen des Webradios hat auch dazu geführt, als (man möge die Wortwahl entschuldigen) vermehrt “Vollidioten” und Irre in diesem Bereich tätig sind und alle anderen, ernsthaft der Tätigkeit nachgehenden Radiomacher in ein vollkommen falsches Licht rücken. Daher werden ab sofort neue Maßnahmen zur Versendung von Unterlagen eingeführt. Verfasst ein vernünftiges Anschreiben und lernt die Begriffsbestimmung des Wortes “Danke” und dessen Anwendung. Ansonsten - und das meine ich jetzt an dieser Stelle wirklich ernst - wird keine Unterstützung mehr erfolgen. Anfragen dieser Art werden gelesen gelöscht.  Wir unterstützen alle Schulradioprojekte, Klinikradio-Sender und auch private Personen, die sich höflich an uns wenden. Alle anderen selbsternannten und an Profilneurose leidenden “Pseudo-Moderatoren, Sendeleiter und Programmdirektoren” werden keine Unterstützung mehr erhalten. Es gibt im Internet ausreichend andere Webseiten, auf denen Studiotechnik erklärt wird. In Zukunft ist Support gaaaaaanz einfach: Bei Anfragen eine Mail senden. Ihr erhaltet eine Antwort und eine Telefonnummer. Erst nach persönlichem, telefonischen Kontakt erhaltet Ihr die gewünschten Informationen. Wer es nicht schafft, einen Anruf durchzuführen - hat ab sofort DEFINITIV Pech gehabt und erhält ab sofort KEINEN Support mehr. Ausgenommen davon sind alle Menschen, die durch ein persönliches Handicap kein Telefonat führen können oder möchten. Da viele Jugendlichen in einer kaum noch verständlichen Ghetto-Sprache kommunizieren, kann ich sogar nachvollziehen, wie anstrengend eine solche “jo mann jo - äey alter was geht man… alles fit?” Unterhaltung sein kann… Ich jedenfalls verzichte darauf. Viele Grüsse Jens Kelting 12.06.2016
Zurück… Zurück…