Krankenhausradio Elmshorn - Patientenfunk Elmshorn Technik - Downloads Auf dieser Seite unterstützen wir alle gleichgesinnten Einrichtungen mit kostenlosen Informationen rund um die Studiotechnik.
Technik  - Downloads Diesen Bereich betreut für Sie Jens Kelting. Seit 1994 bin ich ehrenamtlich für Radio    K.R.E.    tätig.    Kostenlose    Unterstützung    ist    für    mich    eine    Aufgabe geworden,   die   sich   aus   zahlreichen   Entwicklungen   ergeben   hat.   Oftmals   bin ich   gefragt   worden,   warum   ich   alle   Ideen   dem   Patientenradio   kostenlos   zur     Verfügung stelle... Mir   geht   es   darum,   anderen   Einrichtungen   eine   sinnvolle   Unterstützung   zu geben   -   und   Firmen   der   Studiotechnik   zu   zeigen,   das   die   oftmals   vollkommen überteuert    angebotene    Geräte    und    Lösungen    nicht    immer    der    Realität entsprechen. Selbstverständlich sind Sonderanfertigungen teuer - aber oftmals werden    solche    Schaltungen    wie    das    siebte    Weltwunder    unter    Verschluss gehalten - obwohl die Technik so einfach ist. Angefangen    von    einfachen    Schaltungen    (Telefonhybrid,    Kopfhörerverteiler, Silence-Detector…)     ging     es     weiter     bis     zur     kompletten     Planung     eines Studios.Auch   die   Planung   des   neuen   Radio   K.R.E.   Studios   war   ein   Teil   der Entwicklung.   Diese   gesamten   Erkenntnisse   nur   für   die   eigenen   Anwendungen zu  verwenden erschien mir dann als Verschwendung. Und   da   wir   schon   mal   bei   diesem   Thema   sind,   empfehle   ich   eben   den   guten “Do-it-yourself”   Bereich.   Das,   was   Ihr   selbst   nachgebaut   habt,   lässt   sich   in   den meisten   Fällen   auch   wieder   reparieren   oder   instandsetzen.   Spezialbauteile und   undurchschaubare   Schaltungskonzepte   wird   kein   intelligenter   Techniker bei einem Selbstbauprojekt einsetzen. Elektronik   ist   wie   der   BAU   -   ständig   Stein   auf   Stein setzen    und    dabei    lernen,    wie    sich    Geräte    in derStudiotechnik            zusammensetzen.            Die Informationen     dazu     sucht     man     vergeblich     im Internet,      denn      die      Hersteller      halten      ihre Schaltungen geheim. Wir veröffentlichen einfach das, was wir bauen! Einigen   Anbietern   und   Herstellern   scheint   das   nicht   zu   gefallen.   So   habe   ich schon   öfter   gehört,   das   es   für   jene   Firmen   ein   Problem   darstellt,   das   wir unsere   Ideen   einfach   kostenlos   allen   anderen   Nutzern   anbieten.   Das   jedoch ist   unser   gutes   Recht,   wenn   wir   alle   Ideen   und   Schaltungen   selbst   zu   Papier bringen.      Im   Verweis,   das   alle   Projekte   für   den   privaten   Bereich   kostenlos genutzt    werden    dürfen,    ist    dies    ein    weiterer    Schritt    in    der    Förderung gleichgesinnter Einrichtungen. “Mit      Richtschnur      und      Wasserwaage lassen   sich   Konzepte   und   neue   Elemente wie   “Stein-auf-Stein”   anbringen   und   das Studiokonzept   gewinnt   mehr   und   mehr   an Bedeutung”…   Das   ist   für   viele   ein   neuer Weg,     sein     eigenes     Studio     ohne     die irreführenden            Konzepte            wirrer              “Medienberater” zu planen. Unser     Ziel     ist     es     anderen     Einrichtungen     dir     Möglichkeit     zu     zeigen, Studioanwendungen   in   Eigenarbeit   anzufertigen   uns   aufzubauen.   Das   einige Firmen   hier   eben   KEINE   Spezialgeräte   verkaufen   können   -   weil   Anwender selbst   zum   Lötkolben   greifen,   mag   ein   Nebeneffekt   sein      -   aber   ist   unser Beitrag zum “Do it yourself” Bereich. Bedenken   sie   bitte,   das   alle   Anwendungen,   Vorschläge   und   Ideen   immer   der Förderung   gleichgesinnter   Einrichtungen   dienen.   Privatpersonen   können   von diesen   Anregungen   profitieren   -   haben   aber   KEIN   Anrecht   darauf   (Support). Dies wird auch in den Nutzungsbestimmungen klar definiert! Inhalt der Technik Seiten Auf   diesen   Seiten   finden   Sie   unsere   Unterlagen   zu   verschiedenen   Themen rund     um     den     Studiobau.     Alle     hier     vorgestellten     Schaltungen     und Bauvorschläge   sind   unsere   eigenen   Entwicklungen   und   können   für   private Zwecke    kostenlos    nachgebaut    werden!    Bestandteil    der    Bereitstellung    sind unsere Nutzungsbedingungen. Geschichtliches: Als   wir   1989   mit   dem   Betrieb   des   Radiosenders   begonnen   hatten,   stellten   wir in   den   laufenden   Jahren   fest,   das   die   käuflichen   Geräte   nicht   immer   unseren Ansprüchen   gerecht   wurden.   Da   professionelle   Sendetechnik   aus   dem   Rund- funkbereich extrem teuer war, musste eine andere Lösung her. Da     sich     im     Team     mehrere     Techniker     befanden,     entwickelten     wir     die benötigtenGeräte      einfach      selbst.      Angefangen      vom      Telefonhybriden, Kopfhörerverstärker     und     zahlreichen     Geräten     im     Studio.     Der     typische Wahnsinn   einiger   Hersteller   wecke   auch   die   Neugier   der   Techniker   -   und   so begannen   wir   die   gekauften   Geräte   zu   öffnen.   Das,   was   bei   einigen   Geräten als   “Weltwunder”   oder   “Ultra”   angepriesen   wurde,   entpuppte   sich   oftmals   als billige   Schaltung. Als   wir   den   Deckel   der   Geräte   geöffnet   hatten,   erblickten   wir handelsübliche Bauteile aus der Bastelkiste. Das   Hersteller   die   Beschriftungen   abgeschliffen   -   oder   wissentlich   mit   ihren “Spezialbezeichnungen”     versehen     hatten,     weckte     das     Interesse     diesen Etikettenschwindel   aufzudecken.   Gerade   in   den   Geräten   der   Firma   mit   dem Ohr    befanden    sich    angebliche    Operationsverstärker,    die    in    Wirklichkeit einfache   Fernost-IC´s   waren.   Keine   Sonderanfertigung   -   sondern   nur   einfach umbedruckt. Was den Entwickler ärgert… und was ihn Reizt… Genau    das    hat    mich    als    Entwickler    geärgert,    das Anwendern       viel       Geld       für       wenig       Leistung abgenommen   wird.   Der   Eigenbau   von   Geräten   und die    Änderung    bestehender    Geräte    hat    uns    in    der Zukunft   viel   Geld   gespart.   Als   Beispielbild   eine   keine Schaltung   mit   einem   Optokoppler,   die   in   zahlreichen Geräten     bei     uns     zur     Fernbedienung     der     Start- Funktion dient. Eine galvanische Trennung   zwischen   Steuerung   im   Mischpult   und   dem   angeschlossenen   Gerät ist   wichtig,   um   Störungen   durch   Fremdspannungen   zu   verhindern.   Die   meisten Geräte   jedoch   verfügen   nicht   einmal   über   einen   sogenannten   “Remote-Input”. Und    wenn    es    diesen    Eingang    überhaupt    gibt,    enden    die   Anschlüsse    der externen    Quelle    oftmals    direkt    auf    einem    speziellen    “Chip”    -    der    bei Überspannung auf dem “Remote-Input” in den meisten Fällen zerstört wird. Auch   bestehende   Geräteideen   wurden   aufgegriffen   und   mit   eignen   Worten und    Schaltungen    neu    konstruiert.    Zum    einen    Teil    bestehen    dann    keine urheberrechtlichen    Probleme    bei    privater    Nutzung    (denn    das    Rad    wurde bereits   erfunden)   -   und   die   Schaltungen   konnten   wir   an   die   Bedürfnisse   im Studio    anpassen.    Das    Ergebnis    waren    oftmals    erweiterte    und    verbesserte Funktionen gegenüber den käuflichen Geräten. Das     nebenstehende     Beispielbild     zeigt     eine Lochrasterplatte,    die    speziell    für    ein    DX2000 Mischpult   angefertigt   wurde.   Sie   beinhaltet   die Faderstarterkennung,      Rotlichtsteuerung      und Monitorsignalabschaltung    bei    eingeschaltetem Mikrofon.    Diese    Zusatzfunktionen    sind    beim Mischpult       DX1000       oder       DX2000       nicht vorhanden     und     müssen     durch     zusätzliche Technik hinzugefügt werden. Dabei   bestehen   alle   Schaltungen   aus   eignen   Lösungen,   die   im   Pult   dann   zur gesamten Funktionseinheit zusammengefasst werden. So wird aus einem ein- fachen DJ-Pult ein nutzbares “Radio-Mischpult”. Sendungen für Klinik, Internet und      Schulradio      sind      damit      möglich.      Bedenkt      man      die      einzelnen Umbauarbeiten   am   Mischpult   selbst,   können   sich   die   Umbauten   durchaus   mit einem gekauften “Analog” Radmischpult vergleichen lassen. So   wird   auch   kleinen   Sendern   und   gleichgesinnten   Einrichtungen   -   wie   Radio K.R.E. - eine Möglichkeit geschaffen, professionelle Einrichtungen aufzubauen und für Sendungen zu nutzen. Aber   auch   Modifikationen   sind   oftmals   für   den Betrieb    gekaufter    Geräte    notwendig.    Das    Bild zeigt   eine   Änderung   im   Symetrix   528.   Das   Gerät ist      ein      hochwertiger      Mikrofonvorverstärker. Dieser    Elko    dient    in    dieser    Anwendung    der Verbesserung   der   VCA   Regeleigenschaften   am Output   Regler.   Eine   kleine   Änderung   mit   großer Wirkung. Abschließend   ist   noch   der   Bereich   Service   zu erwähnen,   denn   oftmals   geben   gekaufte   Geräte wie   Peakmeter   &   Co   auch   mal   den   “Geist”   auf. Eine   extrem   kostspielige   Reparatur   kann   durch Eigenhilfe    vermieden    werden.    So    lassen    sich zum    Beispiel    die    meisten    RTW    Peakmeter zuverlässig     reparieren     -     sofern     nicht     das Gasplasma-Display     an     seinem     Lebensende (zündet nicht mehr durch) ist. Diese    Erfahrungen    geben    wir    gern    weiter    -    sofern    sie    für    private,    nicht kommerzielle    Zwecke    genutzt    werden.    Schreiben    Sie    uns    einfach    an! Beidenken Sie bitte, das wir NICHT mit Ersatzteilen handeln! An   dieser   Stelle   möchten   wir   und   auch   für   die   Bereitstellung   einer   Werkstatt   in Hamburg   bedanken,   die   wir   für   unsere   technischen   Arbeiten   nutzen   dürfen. Hier   entstanden   auch   die   Bilder,   die   in   Texten   und   der   Webseite   veröffentlicht wurden.  Startmusik: Bröhrmöller-Music Titel: “80ts echo” “Vinyl Remix” Copyright by Arthur Bröhrmöller  und dem Team von Radio K.R.E. 2016
“Kostenlose       Informationen       auf dieser     Webseite…?     Abgesperrte Claims auf der Insel? Wir          gehen          “Offen”          mit Informationen um!